Mohnfeld Ottenbach

Editorial des Präsidenten

Am Nachmittag des 28. Februar 2020 verfolgte der Vorstand des Kulturvereins gebannt die Pressekonferenz der Regierung des Kantons Zürich. Wir erwarteten die Verhängung eines Versammlungsverbots aufgrund der noch jungen Coronakrise. Das Versammlungsverbot wurde dann auch verhängt, aber unser Theater am Abend war von den Massnahmen glücklicherweise nicht betroffen. Der Psychothriller "Kleine Eheverbrechen" im Gemeindesaal war dann auch gut besucht.

Für viele unter uns war dies für eine lange Zeit der letzte kulturelle Leckerbissen. Wie lange es noch dauern wird, bis sich wieder grössere Ansammlungen von Menschen bedenkenlos treffen können, wissen wir heute noch nicht.

Leider mussten einige Veranstaltungen abgesagt werden. Wir hoffen auf eine gute Entwicklung der langsamen Öffnung des Lockdowns, so dass in der zweiten Jahreshälfte wiederum Veranstaltungen mit überblickbarem Publikumsaufmarsch stattfinden können. Der Kulturverein ist bereit, wenn es wieder los geht. Notiere dir die vorgesehenen Anlässe in deiner Agenda.

Der Vorstand wünscht dir trotz Corona-Einschränkungen bereichernde Momente und vor allem gute Gesundheit.

Herzlichst

Heiner Tschopp
Präsident